Gesund durch gutes Kauen

Gesund-durch-gutes-Kauen

Gutes Kauen und langsames Essen pflegt unseren Darm, unsere Figur und hält uns gesund. Lesen Sie hier, weshalb dies so ist…

Der Mund ist ein einziger Superlativ

Der kräftigste Muskel in unserem Körper ist der Kiefermuskel. Der beweglichste Muskel ist die Zunge. Der Zahnschmelz ist das härteste Material, das ein Mensch herstellen kann. All das sollten wir nutzen: Gutes und langes Kauen ist das Um und Auf für unsere Gesundheit.

30-mal kauen, dann erst schlucken
Als Richtwert gilt: Jeder Bissen soll etwa 30-mal durchgekaut werden, bevor er geschluckt wird. Nur durch gründliches Kauen werden die Speicheldrüsen angeregt, die es für eine optimale Verdauung benötigt. Durch ordentliches Kauen werden pro Tag von den Speicheldrüsen etwa 1 bis 1,5 Liter Speichel gebildet, der die verschiedenen Enzyme enthält, um unsere Nahrung zu zerkleinern. Wird Nahrung gut zerkleinert, sodass der Magen später keine „harten Brocken“ bezwingen muss, kommt es seltener zu Verdauungsproblemen, wie Sodbrennen, Blähungen oder Verstopfungen.

Keine Heißhungerattacken durch viel Kauen
Beim Kauen wird vor allem der Zucker aufgespalten. Wenn der Körper den Zucker nicht erst mühsam spalten muss, gelangt dieser auch schneller in die Zellen und trägt dadurch zur Insulinausschüttung bei, es wird Heißhungerattacken vorgebeugt. Und dies wirkt sich auf unsere Figur aus.

Stressabbau durch gutes Kauen
Wissenschafter fanden beispielsweise heraus, dass durch langes Kauen die Durchblutung im Kopf gefördert wird, auf Grund dessen, weil die Kopfmuskeln beim Kauen gestärkt werden. Des Weiteren soll sich gutes Kauen positiv auf unser Nervensystem auswirken und unter anderem zum Stressabbau beitragen.

Schlanker durch gutes Kauen

Langsam zu essen und gut zu kauen, anstatt hinunter zu schlingen, führt auch dazu, dass man ins Summe weniger isst. Denn der Körper stellt frühestens nach 15 Minuten ein Sättigungsgefühl ein. Schnell-Esser bewältigen in dieser Zeit schon eine ganze Menge mehr, bevor sie sich satt fühlen können. Isst man durch viel Kauen eher langsam, kann man sich dadurch auch auch schneller satt fühlen: Man hat in dieser Zeit deutlich weniger Kalorien zu sich genommen. Studien wollen herausgefunden haben, dass man alleine durch gründliches Kauen pro Jahr 10 kg abnehmen kann, ohne auch nur eine weitere Lebensgewohnheit zu ändern.

Sie leiden an Magen-Darm-Beschwerden, fühlen sich oft erschöpft und ausgelaugt, leiden an Depressionen oder Angstzuständen oder unter chronischen Schmerzen? Kontaktieren Sie mich gerne!

 

Quelle: „Die Darm-Diät“, Anita Frauwallner, Kneipp verlag Wien, 2017, S.39
Fotocredit: Bild von klimkin auf Pixabay