Dies alles geschieht mit Ihrem Körper….

Blogbeitrag - Bioresonanz - Dies alles geschieht mit Ihrem Körper wenn Sie 4 Wochen lang 3 Liter Wasser trinken

…wenn Sie 4 Wochen lang 3 Liter Wasser trinken.
Zu wenig Flüssigkeit schwächt unser Immunsystem und lässt uns krank werden. Unser Körper benötigt ausreichend Flüssigkeit, um arbeiten zu können und uns gesund zu halten.

Weshalb ausreichend trinken wirklich wichtig ist

Trinken wir ständig zu wenig, kann unser Immunsystem nicht mehr optimal arbeiten, und wir sind anfälliger für Erkrankungen. Die Verdauung leidet ebenso darunter und Verstopfungen können die Folge sein, ebenso wie Nierensteine oder Blasenentzündung. Langfristig gesehen soll ein Mehr an Wasser sogar vor Krebserkrankungen schützen.

Meist trinken wir zu wenig pro Tag. Wer auf das Gefühl von Durst wartet, bis er etwas trinkt, hat oft bereits ein Flüssigkeitsdefizit. Denn Durst entsteht, wenn der Körper mehr als 0,5 Prozent seines Gewichts in Form von Wasser verloren hat. Der Mensch kann rund 1 Monat ohne Nahrung überleben, aber höchstens 5 bis 7 Tage ohne zu Flüssigkeit. Deshalb: Für unsere Gesundheit ist das richtige und ausreichende Trinken mindestens ebenso wichtig wie die richtige Ernährung.

Sie wollen wissen, was mit Ihrem Körper geschieht, wenn Sie 4 Wochen lang rund 3 Liter Wasser trinken?

Sie haben reinere Haut.
Toxine, die zu Entzündungen und Pickel führen, wurden aus dem Körper geschwemmt.

Sie sind wacher.
Vergessen Sie Kaffee oder gar Energy Drinks. Ein häufiger Grund für Müdigkeit ist Dehydration. Auch wenn wir Durst nicht in bekannter Art und Weise verspüren, unser Körper ist öfter durstig, als wir denken oder spürbar wahrnehmen.

Sie haben weniger Falten.
Dehydrierte Haut neigt zu Faltenbildung, die durch einen ausgewogenen Wasserhaushalt im Körper verschwinden.

Ihre Leber funktioniert besser.
Die Leber reinigt unser Blut, und das kann sie noch besser, wenn der Körper viel Flüssigkeit bekommt.

Sie haben weniger Muskelschmerzen.
Oft schmerzen Muskeln und Gelenke, wenn sie mit zu wenig Wasser versorgt sind.

Ihr Gedächtnis funktioniert besser.
Wenn unsere Gehirnzellen ausreichend Wasser bekommen, arbeiten sie schneller und effizienter. Wir denken viel klarer und sind konzentrierter.

Sie haben eine bessere Verdauung.
Ein gesunder Wasserhaushalt hält die Verdauung in Schwung.

Ihre Immunabwehr ist gestärkter.
Ist Ihr Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt, funktionieren seine Abwehrmechanismen viel besser.

Sie haben bessere Laune.
Oft ist ein Mangel an Wasser in unseren Gehirn- und Körperzellen der Grund für Kopfschmerzen und schlechte Laune.

Sie haben leicht abgenommen.
Ausreichend zu trinken beugt zu häufigen Mahlzeiten und Heißhungerattacken vor. Oftmals verwechseln wir Hunger mit Durst. Unsere Gesellschaft kennt – Gott sei Dank – das Gefühl von lebensbedrohlichem Hunger nicht. Ausreichend zu trinken bedeutet, mögliche Heißhungerattacken zu drosseln.

Kleiner Tipp: Besonders vor dem Essen ein Glas Wasser trinken hilft dabei das Hungergefühl zu mindern.

Nicht alles auf einmal

Wichtig zu beachten ist, dass unser Körper nicht mehr als 250ml auf einmal aufnehmen kann. Erhält er mehr Flüssigkeit auf einmal sorgt dies dafür, dass wichtige Mineralstoffe und Spurenelement aus dem Körper gespült werden. Es hilft daher nicht, die Gesamtmenge an Wasser auf einmal zu trinken, vielmehr müssen wir sie über den Tag verteilen, unser Körper dankt uns das.

Täglicher Flüssigkeitsbedarf ist individuell

Die optimale tägliche Trinkmenge orientiert sich am Körpergewicht sowie an der körperlichen Tätigkeit: Mindestens 30 – 40 ml pro Kilo Körpergewicht sollten wir am Tag trinken. Dies sind bei 70 Kilo somit rund 2,1 – 2,8 Liter.

Sie fühlen sich schon seit längerer Zeit müde, antriebslos und erschöpft und wissen nicht genau, weshalb? Kontaktieren Sie mich gerne!

Quellen: gut für mich Deutschland, gesundheit.de (Dagmar Reiche)