Getreide und Zucker zerstören uns schleichend

Getreide und Zucker zerstören uns schleichend

Es gibt 2 Lebensmittel, die unseren Körper besonders schleichend zerstören. Lesen Sie hier weshalb Getreide und Zucker so schädlich sind.

Wenn wir möglichst gesund bleiben wollen, brauchen wir alle wichtigen Funktionen in unserem Körper. Brot und alles, das aus Getreide-Mehl, vor allem aus Weizen und Roggen, hergestellt ist heutzutage, ist nicht nur schlecht für unsere Figur, sondern auch schlecht für unsere Gesundheit.
Nudeln, Brot, Kekse, Pizza, Torten, Müsli – die meisten Fertigprodukte im Allgemeinen – sind Hauptursache vieler Krankheiten. Wenngleich einem das schwer fällt zu glauben.
Vor 100 Jahren gab es ca. 95% der Lebensmittelprodukte nicht, die wir heute im Supermarkt finden. Vor 100 Jahren gab es auch ca. 95% der Krankheiten nicht, unter denen sehr viele Menschen heute leiden.

Getreide verklebt unsere Darmzotten

Getreide ist im Körper häufig extrem schleimbildend, machen süchtig und lassen uns altern. Das Gluten in Weizen, Roggen oder auch Dinkel ist eine der wichtigsten Ursachen für entzündliche Darmerkrankungen, bei denen Geschwüre Löcher in den Darm fressen.

Hier 3 Fakten, die Sie wahrscheinlich so noch nie über Getreide gehört haben:
1. Bei der Herstellung von Getreideprodukten heutzutage wird häufig Auszugsmehl eingesetzt, das nur wenige bis keine wertvollen Nährstoffe mehr enthält.
2.
Sobald Getreide im Körper ankommen, werden sie in Zucker umgewandelt und sind die perfekte Nahrung für Parasiten, Pilze, Bakterien und Viren. In weiterer Folge können sie zu schweren Krankheiten führen.
3. Getreideprodukte enthalten, Gluten. Gluten ist eine sehr klebrige Masse, die das Innere unseres Körpers wie eine Leimpaste verklebt. Es enthält nämlich das unverdauliche Protein Gliadin.

Gluten verklebt unseren Körper und führt zu Krankheiten
Und weil unser Körper dieses Gliadin nicht identifizieren kann und nicht weiß, was er damit anfangen soll, verursacht es verschiedenste Probleme für unser Immunsystem. Gliadin fördert die Entstehung von vielen entzündlichen Krankheiten.

Hier eine kurze Übersicht über glutenhaltige Getreide:
Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel, Grünkern, Emmer, Einkorn, Kamut, Triticale.

Diese glutenfreien Pseudogetreide gibt es als Alternative:
Amatanth, Quinoa, Buchweizen, Hirse

Zucker ist Gift für unseren Körper

Wir wissen es zwar alle: Zucker ist nicht gesund. Aber vergessen, verdrängen oder unterschätzen diese Tatsache. Zucker ist im Grunde nichts anderes, als eine konzentrierte, reine kristallisierte Säure. Es ist eines der am meisten suchterzeugenden und zerstörerischen Lebensmittel auf dem Planeten. Neben Zigaretten, Alkohol und Stress ist Zucker das Mittel, das uns am schnellsten altern lässt.

Zucker entmineralisiert unseren Körper und zieht Calcium aus unseren Knochen. Die Folgen: Osteoporose, Schäden am Immunsystem, Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes und Arthritis.

Zucker wandelt sich im Körper zu Fett um
Die ungenutzte Glucose wird in den Arterien als gesättigtes Fett und Cholesterin gespeichert und verstopft dadurch unseres Arterien, hat Einfluss auf die Bauchspeicheldrüse und beeinflusst die Wirkung vieler Hormone negativ. Zucker verwandelt sich in unserem Körper in Fett. Zucker ist Treibstoff für viele Krankheiten, Viren, Bakterien, Pilze – einfach für alles, das wächst. Auch für Krebszellen daher.
Jeder von uns produziert minütlich tausende Krebszellen. Ein intaktes Immunsystem bekämpft diese aber völlig problemlos.

Völlig wertfrei lässt sich somit abschließend festhalten, dass die Eliminierung oder Vermeidung von Gluten und Zucker für ein gesundes Leben das Um und Auf ist…

Sie leiden an chronischen Infekten, fühlen sich oft erschöpft und ausgelaugt, haben Magen-Darm-Beschwerden, Allergien oder leiden an chronischen Schmerzen? Kontaktieren Sie mich gerne!

 

Quelle: Schlanker, Gesünder, Schöner, Alwin Penner 2014, Seite 62-66
Fotocredit: 3dman_eu