Vorteile von warmen und kaltem Wasser für den Körper

Kaltes-Warmes-Wasser

Unser Körper besteht zu ca. 70% aus Wasser. Ohne Nahrung können wir wochenlang überleben, ohne Wasser jedoch nur 3 Tage.

Wasser ist an nahezu allen Prozessen im Körper beteiligt

Ohne Wasser funktioniert in unserem Körper rein gar nichts. Es übernimmt unzählige Funktionen in unserem Körper: es transportiert Schadstoffe und Abfallprodukte des Stoffwechsels aus unserem Körper, fördert die Verdauung, reguliert unserer Körpertemperatur – kurz um, Wasser trinken hilft unserem Körper dabei, gesund zu bleiben.

Das Trinken von warmen oder kaltem Wasser hat unterschiedliche Vorteile. Ob wir kaltes oder warmes Wasser trinken, beeinflusst in weiterer Folge Vorgänge in unserem Körper. Weiß man darüber Bescheid, kann man diese Vorteile für sich nutzen.

Vorteile von warmen Wasser

Warmes Wasser kann von unseren Zellen besser aufgenommen werden, da sie die Temperatur nicht erst vorher erwärmen müssen und erleichtert dem Körper somit das Arbeiten.

Warmes Wasser ist schmerzlindernd:
Es hilft gegen Bauchschmerzen, Kopfweh, Menstruationsbeschwerden bis hin zu Krämpfen. Es hat umgehend einen beruhigenden Effekt und entspannt Muskeln und Nerven.

Warmes Wasser verhindert vorzeitiges Altern:
Warmes Wasser hilft dem Körper dabei, Giftstoffe und Abfallprodukte schneller aus dem Körper zu transportieren. Ohne diese Abfallprodukte wird unserer Haut weicher und frischer. Des Weiteren wird die Produktion von körpereigenem Kollagen angekurbelt und verbessert somit die Hautstruktur.

Warmes Wasser fördert die Verdauung:
Es hilft unserem Darm, Nahrung besser in kleinere Teile zerlegen zu können, dies fördert den Stuhlgang und wirkt somit gegen Verstopfung und den damit verbundenen Blähungen und Krämpfen. Auch führt kaltes Wasser dazu, dass Öle und Fette verhärten, wodurch sie schlechter verarbeitet werden können. Warmes Wasser hingegen bewirkt das Gegenteil.

Am besten ist es, gleich nach dem Aufstehen in der Früh ein Glas warmes Wasser zu trinken, um unsere Körperprozesse anzukurbeln.

Vorteile von kaltem Wasser

Kaltes Wasser kann uns generell so vor Überhitzung schützen, denn eine zu warme Körpertemperatur kann für unser Herz eine zusätzliche Belastung sein, da sich die Blutgefäße dabei erweitern.

Kaltes Wasser verbrennt Kalorien:
Es aktiviert im Körper verschiedene Prozesse, um unsere Körpertemperatur konstant zu halten. Indem mehr Wärme erzeugt wird, steigt der Stoffwechsel, Energie wird verbraucht, und wir verbrennen somit mehr Kalorien.

Kaltes Wasser ist ein Wachmacher:
Besonders bei Müdigkeit und Abgeschlagenheit kann kaltes Wasser helfen, munterer zu werden. Es erhöht unseren Puls und wirkt somit aktivierend.

Kaltes Wasser verbessert die Stimmung:
Das Essen von Eis aktiviert in unserem Gehirn eine bestimmte Region, die für unsere Stimmung verantwortlich ist (der Orbitofrontale Kortex). Kaltes Wasser hat somit einen ähnlichen Effekt.

Sie leiden an Magen-Darm-Beschwerden, Migräne, chronischen Schmerzen oder wiederkehrenden Infekten? Vielleicht laborieren Sie aber auch unter Unverträglichkeiten oder Allergien. Bioresonanz kann Ihren Körper dabei unterstützen, wieder gesund zu werden. Kontaktieren Sie mich gerne!

 

Quelle: eatmovefeel.de